19.08.2016 in Allgemein

Frühe Chance - Besuch im AWO kindergarten Norden

 

Heute war der Bundestagsabgeordnete Johann Saathoff mit der Norder Bürgermeisterkandidatin Julia Feldmann im AWO-Kindergarten in Norden. Dieser Kindergarten wird aus Bundesmitteln gefördert und die Förderung wurde für vier Jahre verlängert. Sie geht an Kita's mit besonders hohen Bedarf an Sprachförderung z.B. aufgrund vieler Kinder mit Migrationshintergrund. Saathoff war schon öfter dort, z.B. zum vorlesen und freue mich mit der Leiterin Frau Blüder und Mitarbeiter Herrn Kullas über die gute Nachricht!

 

08.08.2016 in Presse

Kinder in ihren Stärken unterstützen

 
Fotorechte: Büro Saathoff

SPD Abgeordnete im Gespräch mit dem Kinderschutzbund Norden

Zu einem Gespräch mit dem Vorstand des Kinderschutzbundes, Ortsverband Norden, trafen sich die SPD Abgeordneten Johann Saathoff (MdB) und Hans-Dieter Haase. Mit dabei auch die SPD Bürgermeisterkandidatin für die Stadt Norden, Julia Feldmann. Gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden des Ortsverbandes, Dr Wilfried Lüdekind, stellte DKSB Geschäftsführerin Maike Farny-Carow den Verein und die vielen verschiedenen Projekte vor. Ob Beratung, Elterncafe, Kleiderlädchen, Babybesuchsdienst sowie Familien- und Integrationslotsen, das Angebot des Kinderschutzbundes sei sehr vielfältig. Am Hollander Weg betreibe der Kinderschutzbund außerdem einen Kindergarten mit Krippe und Hort, berichtete Maike Farny-Carow. Der Hort sei leider der einzige in Norden, diese Situation müsse dringend verbessert werden, betonte SPD-Bürgermeisterkandidatin Julia Feldmann.

Dem Kinderschutzbund ging es bei dem Gespräch, neben der Vorstellung des Vereins und deren Projekte, auch um Unterstützung der weiteren Arbeit. Saathoff, Haase und Feldmann lobten den tollen Einsatz und das große Ehrenamtliche Engagement und sagten zu, im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zu helfen und zu unterstützen.

Fotorechte: Büro Saathoff

V.l.n.R.: Dr. Wilfried Lüdeking (1. Vors. DKSB), Johann Saathoff (MdB), Bernhilde Timmer und Hermann-Joseph Bone (Vorstand DKSB), Hans-Dieter Haase (MdL), Julia Feldmann (SPD Bürgermeisterkandidatin), Foline Horstmann (DKSB) und Maike Farny-Carow (Geschäftsführerin DKSB).

 

 

 

 

08.08.2016 in Presse

Kinder in ihren Stärken unterstützen

 
Fotorechte: Büro Saathoff V.l.n.R.: Dr. Wilfried Lüdeking (1. Vors. DKSB), Johann Saathoff (MdB), Bernhilde Timmer und H

SPD Abgeordnete im Gespräch mit dem Kinderschutzbund Norden

Zu einem Gespräch mit dem Vorstand des Kinderschutzbundes, Ortsverband Norden, trafen sich die SPD Abgeordneten Johann Saathoff (MdB) und Hans-Dieter Haase. Mit dabei auch die SPD Bürgermeisterkandidatin für die Stadt Norden, Julia Feldmann. Gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden des Ortsverbandes, Dr Wilfried Lüdekind, stellte DKSB Geschäftsführerin Maike Farny-Carow den Verein und die vielen verschiedenen Projekte vor. Ob Beratung, Elterncafe, Kleiderlädchen, Babybesuchsdienst sowie Familien- und Integrationslotsen, das Angebot des Kinderschutzbundes sei sehr vielfältig. Am Hollander Weg betreibe der Kinderschutzbund außerdem einen Kindergarten mit Krippe und Hort, berichtete Maike Farny-Carow. Der Hort sei leider der einzige in Norden, diese Situation müsse dringend verbessert werden, betonte SPD-Bürgermeisterkandidatin Julia Feldmann.

Dem Kinderschutzbund ging es bei dem Gespräch, neben der Vorstellung des Vereins und deren Projekte, auch um Unterstützung der weiteren Arbeit. Saathoff, Haase und Feldmann lobten den tollen Einsatz und das große Ehrenamtliche Engagement und sagten zu, im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zu helfen und zu unterstützen.

 

 

 

 

 

08.08.2016 in Presse

Kinder in ihren Stärken unterstützen

 

SPD Abgeordnete im Gespräch mit dem Kinderschutzbund Norden

Zu einem Gespräch mit dem Vorstand des Kinderschutzbundes, Ortsverband Norden, trafen sich die SPD Abgeordneten Johann Saathoff (MdB) und Hans-Dieter Haase. Mit dabei auch die SPD Bürgermeisterkandidatin für die Stadt Norden, Julia Feldmann. Gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden des Ortsverbandes, Dr Wilfried Lüdekind, stellte DKSB Geschäftsführerin Maike Farny-Carow den Verein und die vielen verschiedenen Projekte vor. Ob Beratung, Elterncafe, Kleiderlädchen, Babybesuchsdienst sowie Familien- und Integrationslotsen, das Angebot des Kinderschutzbundes sei sehr vielfältig. Am Hollander Weg betreibe der Kinderschutzbund außerdem einen Kindergarten mit Krippe und Hort, berichtete Maike Farny-Carow. Der Hort sei leider der einzige in Norden, diese Situation müsse dringend verbessert werden, betonte SPD-Bürgermeisterkandidatin Julia Feldmann.

Dem Kinderschutzbund ging es bei dem Gespräch, neben der Vorstellung des Vereins und deren Projekte, auch um Unterstützung der weiteren Arbeit. Saathoff, Haase und Feldmann lobten den tollen Einsatz und das große Ehrenamtliche Engagement und sagten zu, im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zu helfen und zu unterstützen.

 

 

 

 

 

23.06.2016 in Allgemein

Gemeinsam Für Norden – Julia Feldmann

 

Die Norder SPD will sich um stärkere Transparenz von politischen Entscheidungen bemühen und insbesondere die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt in Diskussionen mit einbeziehen. Die Norderinnen und Norder wissen selber am besten, wo es in unserer Stadt kneift, worum sich Politik kümmern muss und was wichtig ist für ein gutes Miteinander aller Generationen und Gruppen in unserer Stadt.

Um stärkere Transparenz herzustellen, werden wir als SPD in der nächsten Ratsperiode Bürgerwerkstätten in unserer Stadt einführen. Ziel soll es sein, wichtige Themenfelder direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern zu bearbeiten, Problematiken aufzuzeigen und gemeinsam lösungsorientiert zu arbeiten. Das schafft vertrauen, zeigt Transparenz und führt zu einem gemeinsamen Erfolg.

Weiter wollen wir einen Ausschuss für Allgemeine Angelegenheiten einrichten. Dieser wird grundsätzlich öffentlich vor dem Verwaltungsausschuss tagen, beinhaltet eine Einwohnerfragestunde und dient der Vorbereitung der nichtöffentlichen Tagesordnungspunkte des Verwaltungsausschusses, damit soll das Ende eingeleitet werden, dass alles in einen nicht öffentlich Teil besprochen werden soll. Zukünftig werden im Verwaltungsausschuss nur noch die Themen besprochen, die Personal oder die Rechte Dritter betreffen und die eines besonderen Schutzes bedürfen.

Ferner wird sich die SPD dafür einsetzen, dass die Ratssitzungen per Internet live verfolgt werden können. Damit wollen wir allen Menschen die Möglichkeit bieten, an den Entscheidungen in Ihrer Stadt teilhaben zu können.

 

Wir für Julia - Wahlaufruf Matthias Groot

News

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

09.02.2018 13:32 Schulz verzichtet auf Ministerposten
Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz: „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege,

07.02.2018 14:25 Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD
Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD „Ein neuer Aufbruch für Europa. Eine neue Dynamik für Deutschland. Ein neuer Zusammenhalt für unser Land“ Der Koalitionsvertrag als pdf (3 MB)

04.02.2018 17:02 Bundestagsfraktion: Sprecherinnen und Sprecher der Arbeitsgruppen gewählt
Auch Kandidatinnen und Kandidaten für Ausschussvorsitze bestimmt Die SPD-Fraktion hat am Dienstag in ihrer Fraktionssitzung Sprecherinnen und Sprecher für 23 Ausschussarbeitsgruppen (Obleute) und fünf Kandidatinnen und Kandidaten für die Ausschussvorsitze gewählt. Alle weiteren Informationen auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

Aktuelle-Artikel

Aktuelle-Artikel